Aller guten Dinge sind drei: Wir schauen voll gespannter Erwartung auf das Jahr 2022. Denn im März sollten wir nun die größten Hürden der Covid19-Pandemie überwunden haben und im dritten Anlauf endlich das bereits 2020 vorgesehene Konzert durchführen können.  Wir freuen uns auf ein musikalisches Freudenfest: die WDR Big Band präsentiert mit „The Jazz South African Roots Summit“ die in Südafrika geborene Sängerin Tutu Puoane. Die Band wird geleitet durch den US-Bassisten John Clayton, der auch die Arrangements schrieb.

Dieser große Abend des MercatorJazz wird unser  Beitrag zum AKZENTE-Festival 2022 sein, der große Saal der Mercatorhalle, die ‚Philharmonie’, gibt den festlichen Rahmen für ein Konzert, das noch lange später in Ihnen nachklingen wird. Die Halle bietet weit über 1000 Plätze. Die zu besetzen, das schaffen Sie und wir gemeinsam doch spielend, oder?

Das nächste Highlight der MercatorJazz-Reihe erwartet uns dann am 09. Juni mit dem französisch-belgisch-schweizerischen Quartett des Bassisten Michel Benita. Einen geeigneten Spielort suchen wir noch. Die Bookings für die beiden Konzerte im 3. und 4. Quartal sind in Arbeit. Für Sie, unser Publikum, lohnt es sich aber jetzt schon sich für das Abonnement 2022 zu entscheiden. Das ist ein schönes wert- und nachhaltiges Geschenk an Sie selbst, ihre jazzigen Angehörigen, Freund:innen etc… Seien Sie –  nicht nur an Weihnachten, sondern auch sonst –  einfach für eine Überraschung gut! ( Abonnements können Sie nicht im Online-Ticketing erwerben. Bitte wenden Sie sich direkt an den Veranstalter pressler@mercatorjazz.de  Tel. 0203 – 392 4160 )